Unsere lieben Medienpartner stellen sich vor, Teil 1

7166362645_12b3c8c7a9_z_copy.jpg

Can you read the binary code? Credit: visualpun.ch (CC BY-SA 2.0)

Nicht nur das Team #rp15 kann sich schwungvoll mit selfies in Szene setzen – auch unsere wundervollen Medienpartner haben sich ins Zeug gelegt! Und sie haben unsere Fragen in Twitter-Länge beantwortet. Seht (und lest) selbst.

Berliner Zeitung – @BLZonline

#1 Wie stellt Ihr Euch die digitale Gesellschaft der Zukunft vor?
Klug, schnell - und sicher.

#2 Finding Europe ist das Motto der #rp15: Über welche digitale Community/Szene auf dem europäischen Kontinent würdet Ihr gern mehr erfahren?
Über europäische "Demokratien", deren Pressefreiheit massiv eingeschränkt ist: Ungarn, Russland, Türkei.

 

epubli – @epubli

#1 Wie stellt Ihr Euch die digitale Gesellschaft der Zukunft vor?
Die digitale Gesellschaft der Zukunft bestimmen wir: Bildung, Aufklärung und Reflexion #FindingEurope #rp15

#3 Wir haben eine eigene Ikonografie zum Motto entwickelt: Was für ein Icon könnte für Euch Europa darstellen?
Europa wird von Menschen gestaltet – wir sollten uns die Hand reichen, um gemeinsam mehr zu erreichen #FindingEurope #rp15

 

eurotopics – @eurotopics

#1 Wie stellt Ihr Euch die digitale Gesellschaft der Zukunft vor?
Open Data ist überall Standard und Privatsphäre wird online besser geschützt vor Datenkraken und staatlicher Überwachung.

#2 Über welche digitale Community/Szene auf dem europäischen Kontinent würdet Ihr gern mehr erfahren?
Falls sich die krisengeschüttelte Jugend Europas irgendwo digital vereint hat, dann würden wir diesen Ort gerne kennenlernen.

 

Nein Quarterly – @NeinQuarterly

#1 Wie stellst Du Dir die digitale Gesellschaft der Zukunft vor?
Ehrlich gesagt: nicht sehr gerne. Vielleicht mehr Gesellschaft. Weniger Kritik. 

#3 Was für ein Icon könnte für Dich Europa darstellen?
Ein Billy-Regal. Mit so drei, vier Umzüge hinter sich.

 

Bildnachweis ganz oben: visualpun.ch (CC BY-SA 2.0)

Tags: