Das labore:tory auf der #rp17

vr_doghouse_republica_c_jan_michalko_rp.jpg

Welcome to the labore:tory

Diejenigen von euch, die im letzten Jahr bei der rpTEN waren, kennen das labore:tory schon. Nachdem wir im vergangenen Mai diesen speziellen Ort an der Schnittstelle von Kultur, Technologie und Gesellschaft vor allem dafür genutzt haben, um die Anwendung von immersiven Technologien in den Künsten zu beleuchten, erweitern wir 2017 den VR/AR-Fokus um Games, Video- und raumgreifende Kunstinstallationen. Daneben gibt es Workshops und die „Community Corner“, in der tolle zivilgesellschaftliche Initiativen/Social Innovators ihre Projekte vorstellen und Zeichen setzen: für Geflüchtete und Vielfalt oder gegen Hatespeech.

Das labore:tory ist der Zukunftspielplatz der re:publica, wo Besucher in Interaktion treten können, austesten- und sich inspirieren lassen von Kreativen, die Technologie einsetzen, um Empathie hervozurufen für (politische) Projekte, die ihnen am Herzen liegen.  Über drei Tage hostet das labore:tory auf vier Etagen, Galerien und Bühnen Talks, VR/AR Ausstellungen und Workshops- und wartet mit Überraschungen auf, die den Space noch einladender machen.

Erdgeschoss Stage L1:
Dies Hauptbühne des labore:tory: Hier findet ihr spannende Vorträge zu Kunsttechnologie-Themen, Science Fiction und noch vielem mehr. Am Abend gibt es hier Performances und Screenings. 

Erster Stock Stage L2:
Eine kuschelige Wohnzimmerbühne reisst die vierte Wand ein: Hier findet ihr partizipative Formate, Diskussionen und vieles mehr. 

Zweiter und dritter Stock: 
Ausstellungen und Installationen aus den Bereichen VR, AR, Games, Video und Kunstinstallationen, die Kreativität und Innovation unter dem Dach des diesjährigen Mottos LOL vereinbaren.

Workshops: Hands-on Sessions von Experten im Feld.

Community Corner: Ein Ort, an dem zivilgesellschaftliche Initiativen zusammenkommen, zu Gesprächen einladen und kleinere Talks und Speed Dating Session hosten.

Naughty Corner: Unser Space, in dem die frivole Seite von LOL zum Tragen kommt: Hotte Installationen, Theater und mehr. Meow! 

In voliverte Tracks sind: sub:marine, science:fiction, Love Out Loud, Arts & Culture

Bildnachweis: re:publica/Jan Michalko (CC BY 2.0)re:publica/Jan Michalko (CC BY 2.0)

.

Tags: