Opening Musicday // Jenseits von Spielen: Was man alles mit Virtual Reality machen kann (zum Beispiel Pornos)

Culture
re:publica 2016

Kurzthese: 

Im aktuellen Virtual-Reality-Hype geht es meist um Spiele. Dabei sind andere VR-Anwendungsbereiche oft mindestens genauso spannend: Psychotherapie, Kunst, Marketing, Journalismus, 3D-Modelling -- und Pornografie. // 12:10 Eröffnung "Musicday" mit Andreas Gebhard und Katja Lucker (Musicboard Berlin)

Beschreibung: 

12:10 Eröffnung "Musicday" mit Andreas Gebhard (re:publica) und Katja Lucker (Musicboard Berlin)

Virtual Reality ist ein Computerspiel-Thema -- zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung. Was dabei oft untergeht: Konventionelle Spiele funktionieren überhaupt nicht in VR. Die Technik erfordert völlig neue Konzepte, wobei die Grenzen zwischen Spiel, Film und bislang namenlosen Ausdrucksformen verschwimmen. Genau das ist das Aufregende an Virtual Reality.


VR-Headsets sind Fantasie-Erfüllungs-Maschinen. Und es wäre jammerschade, wenn diese nur von Spieleentwicklern genutzt werden -- und nicht auch von Psychotherapeuten, Journalisten, Künstlern und Pornographen.

Stage L
Montag, 2. Mai 2016 - 12:15 bis 12:45
Deutsch
Vortrag
Anfänger

Tracks

Speakers